SCHULE - Darf´s auch etwas mehr sein?

 

 

„SCHULE - Darf´s auch etwas mehr sein? Neue Lösungen für ALLE Schulformen“
von Isabelle Liegl erschienen im Langenmüller Verlag (LMV).

 

Die Corona-Pandemie hat die Schwächen des deutschen Bildungssystems schonungslos offengelegt. Isabelle Liegl, engagierte Mutter von zwei Söhnen und Bildungsnetzwerkerinbetrachtet das Thema Schule nicht nur aus deutscher Sicht, sondern hat den internationalen Vergleich ebenso im Blick wie spezifische Besonderheiten hierzulande. Sie spricht vielen Eltern aus der Seele, wenn sie konkrete Probleme unseres Schulsystems analysiert und benennt. Aber sie geht weiter und setzt diesen ihren lösungsorientierten und ganzheitlichen Ansatz entgegen. Schule kann so viel mehr sein als nur Wissensvermittlung. Eine innovative Schule mit Weitsicht vermittelt Kreativität und Sprachkompetenz, setzt auf Digitalisierung, zeigt aber auch, was Computer nicht können. Sie fördert Stärken ebenso wie Selbstdisziplin und begreift sich selbst als Lebensraum in dem kulturelle Kompetenz, soziales Engagement und Sport Priorität haben und unsere Kinder an sich selbst wachsen können. Fangen wir endlich damit an!

 


 

WO BITTE GEHT'S NACH STANFORD?

 

 

Isabelle Liegl „Wo bitte geht´s nach Stanford? Wie Eltern die Leistungsbereitschaft ihrer Kinder fördern können
erschienen im Beltz Verlag.

 

Damit Kinder ihre Talente umsetzen und Ziele erreichen, brauchen sie Förderung und Forderung. Eltern geben sich oft mit dem Mittelmaß zufrieden, wünschen sich für ihre Kinder jedoch den bestmöglichen Bildungsweg. Wie können Eltern und die Schule ihre Kinder und Schüler unterstützen und begleiten, damit (sehr) gute internationale Universitäten kein Traum bleiben? Isabelle Liegl, deren Söhne in den USA studiert haben, beschreibt in „Wo bitte geht’s nach Stanford“ wie man mit einer positiven und werteorientierten Erziehung sowie Entscheidungen zur rechten Zeit Begeisterung, Selbstvertrauen, Motivation und Durchhaltevermögen der Kinder fördern kann. Ihre Erfahrungen während der Kindergartenzeit und Schule, vor allem während der wichtigen Jahre vor dem Abitur, bilden zusammen mit den Informationen und Tipps zum Thema Bewerbung an den Top Universitäten der Welt einen wertvollen Wegweiser auf dem Weg zur bestmöglichen internationalen Ausbildung. Dazu gehört auch, wie man ein Studium in den USA auch ohne wohlhabende Eltern finanzieren kann.


Der Psychologe und Erziehungswissenschaftler Albert Wunsch ergänzt das Thema mit seiner wissenschaftlichen Analyse einer behutsamen Erziehung zwischen Unter- und Überforderung.